Pastéis de Nata | Portugiesische Puddingtörtchen

Natas

Im Frühling war ich mit ein paar Freundinnen auf Mädel’s-Trip in Porto. Dort kommt man um Pastéis de Nata nicht rum. So wie man in Wien Sachertorte isst, gibt es dort Natas. Aufgrund des Mini-Handgepäcks konnte ich keine Souvenirs außer einem Foto und Rezept mitbringen.  Zusätzlich hatte mein Vater einen Tag nach der Heimreise Geburtstag, also was tun? Natas machen! So schwer kann das doch nicht sein!

Natas sind Blätterteig-Puddingtörtchen. Die Fülle besteht aus Ei, Zucker, Milch und Stärke. Sie sind recht schnell gemacht und das schwierigste an dem Rezept, ist das ständige rühren, damit die Ei-Masse nicht anbrennt.

Schwierigkeitsgrad
Mittelschwer

Zutaten für 12 Stück

1 ganzes Ei
2 Eidotter
400 ml Milch
100 g Zucker
2 EL Maisstärke

Optional für die Creme: eine Vanilleschote

1 Rolle fertiger Blätterteig (oder wenn man so wie ich nicht bis 12 zählen kann beim Schneiden 1,5 Rollen)

Optional: Staubzucker und Zimt

Unbedingt benötigt wird ein Muffinblech!

Zubereitungszeit

Zubereitung: 25 Minuten

Backzeit: 25-30 Minuten bei 180°C Umluft

Pastéis de Nata - So wird's gemacht

  1. Das ganze Ei, die Eidotter, Zucker und Stärke in einer Schüssel vermischen. Wer mag, kann den Inhalt einer Vanilleschote dazu geben.
  2. Portionsweise Milch dazu und verrühren, bis es eine einheitliche Masse ist und keine Klümpchen mehr hat. Danach in einen Topf umfüllen.
  3. Die Masse unter ständigem Rühren mit mittlerer Temperatur auf dem Herd erhitzen, bis die Masse dicklich wird und blubbert. Dann sofort in eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken. (Damit sich keine Haut bildet)
  4. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  5. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen. Danach entrollen und in 12 Quadrate schneiden.
  6. Die Mulden vom Muffinblech mit Butter oder Backspray einfetten und die Blätterteig Quadrate reinlegen und in die Form ziehen und drücken.
  7. Alle Blätterteig-Mulden mit Pudding füllen und für ca. 25-30 Minuten backen. Bis der Pudding braune Flecken bekommt.
  8. Wer mag, kann die Pastéis de Natas noch mit Puderzucker und Zimt bestreuen.
Pastéis de Nata Original (Urlaubsfoto)
hauptsache es schmeckt zum mitnehmen