Kürbis-Thai-Curry | Herbstliches Curry

Kürbis-Thai-Curry

Currys gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Sie sind schnell gemacht und einfach nur lecker.

Dieses Rezept ist ein thailändisches Curry, passend zur Jahreszeit mit Kürbis. Der Geschmack kommt von einer Curry-Paste, die wir von einer thailändischen Bekannten geschenkt bekommen haben. Auch die Zutaten stammen von ihr, aus eigenem Anbau. Mit dem Gemüse kann man je nach Geschmack, Verfügbarkeit und Saison variieren (z.B. Paprika, Kichererbsen oder Zwiebel) . Geeignete Curry-Pasten für dein Kürbis-Thai-Curry gibt es inzwischen schon in (fast) jeden Supermarkt.

Curry gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Isabella hat ebenfalls ein leckeres Curry Rezept: Curry mit Quinoa-Reis

Schwierigkeitsgrad
Einfach

Zutaten für 3 Portionen

ca. 300g Kürbis
ca. 4 Schlangenbohnen
1 Zweig Koriander
2 Zweige Thai-Basilikum
1/2 Stange Zitronengras
250 ml Gemüsesuppe oder Kokosmilch
Chili (nach Bedarf)
etwas Öl zum anbraten

180 g Reis

Zubereitungszeit

Zubereitung: 25 Minuten

 

Kürbis-Thai-Curry - So wird's gemacht

  1. Kürbis entkernen, und ohne Schale in Stücke schneiden.
  2. Schlangenbohnen schneiden.
  3. Zitronengras fein schneiden oder hacken.
  4. Gemüse mit Currypaste in einer hohen beschichteten Pfanne (oder einem Wok) mit etwas Öl anbraten.
  5. Mit Suppe oder Kokosmilch ablöschen.
  6. Köcheln lassen, bis das Gemüse durch ist.
  7. Den Topf vom Herd nehmen und Koriander und Thai-Basilikum darin ca. 2 min ziehen lassen und danach wieder entfernen.
  8. Mit gekochtem Reis servieren.
Kürbis
Kürbis-Thai-Curry - hauptsacheesschmeckt

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren

hauptsache es schmeckt zum mitnehmen