Spargel Parmesan Pasta
Herzhaftes,  Pasta

Spargel Parmesan Pasta | Saisonaler Spargelgenuss

Die kurze Spargelsaison von April bis Anfang Juni lädt immer ein, saisonale Köstlichkeiten damit zu zaubern. Mit dieser Spargel Parmesan Pasta zauberst du ein Gericht, das auch so manchen Spargelverweigerer vom Gegenteil überzeugen wird.

Schwierigkeitsgrad
Mittel

Zutaten

500 g weißer Spargel (1 Bund)
250ml Schlagobers oder Cremefine
ca. 30 – 50g geriebener Parmesan (je gewünschter Intensität)
1/2 Bund Frühlingszwiebel bzw. 1 mittelgroße Zwiebel
etwas gehackte Petersilie und Basilikum

Und natürlich Pasta (welche, bleibt dir überlassen, wir haben uns hier für Spaghetti entschieden)

Zubereitungszeit

Zubereitung: ca. 30 Minuten + 10-15 Minuten Köcheldauer

Spargel Parmesan Pasta - So wird's gemacht

  1. Den weißen Spargel gut schälen und in ca. 3 cm  lange Stücke schneiden. Anschließend in reichlich Salzwasser für ca. 10 Minuten blanchieren.
    Tipp: Eine Prise Zucker im Spargelwasser kann eine unschöne bittere Note beim Spargel reduzieren.
  2. Währen der Spargel kocht wird die Frühlingszwiebel geschnitten. Das Weiße kommt mit etwas Olivenöl in einen Topf und wird angebraten, das Grüne heben wir uns für später auf.
  3. Den Schlagobers nun hinzufügen und aufkochen lassen. Anschließend den Parmesan unterrühren. Je nachdem ob man mehr Käse oder Spargel schmecken möchte, kannst du mehr oder weniger Parmesan verwenden.
  4. Die Sauce nun aufkochen und kräftig mit Salz, Pfeffer würzen.
  5. Den blanchierten Spargel nun mit einem Schaumlöffel vom Wasser in die Sauce rüberheben. Das Spargelwasser kannst du nun gleich für die Nudeln verwenden, viel Einfluss auf den Geschmack der Pasta hat es nicht, man erspart sich das erneute Aufkochen von Salzwasser (und verschwendet dabei gleich weniger Wasser).
  6. Den Spargel nun in der Käsesauce weiterköcheln lassen bis er schön weich ist
  7. Zum Schluss wieder nach Wunsch abschmecken (ggf. eine Prise geriebener Knoblauch dazu) und die Kräuter sowie das Grüne der Frühlingszwiebel hinzufügen.
  8. Nudeln nach Kochdauer abseihen und mit der Spargel-Käsesauce anrichten. Fertig ist deine Spargel Parmesan Pasta.

Tipp: Wer es herzhafter mag, kann auch gewürfelten Speck hinzufügen, den am Besten mit der Zwiebel anbraten, damit er schön Geschmack gibt. Hier gilt aber: alles, was recht intensiv ist, neigt dazu, den Geschmack von Spargel zu übertünchen.