Erdbeertarte mit Topfen von hauptsacheesschmeckt
Süßes,  Torten

Erdbeertarte mit Topfen | Fruchtiger Quarktraum

Wenn Erdbeeren Saison haben, darf eine Tarte nicht fehlen. Pünktlich zum Muttertag gibt es bei uns eine fruchtige Erdbeertarte mit Topfen (Quark). Die perfekte Kombi aus knackigen Mürbeteig, leichter Creme und natürlich die Hauptdarstellerin: Erdbeere.

Unser Rezept lässt dir Spielraum für persönliche Geschmäcker. Denn die Süße kannst du je nach deinem Geschmack und jener der Erdbeeren steuern. Schließlich schmeckt die Frucht nicht immer gleich süß.

Schwierigkeitsgrad
Mittel

Zutaten

Mürbteig:

100g kalte Butter
200g glattes Mehl
1 Prise Salz
2 ganze Eier
falls nötig: ein kleiner Schluck Wasser

Zusätzlich: getrocknete Bohnen oder Reis oder eigene Blindbackkugeln mit Backpapier zum Blindbacken des Teiges.

Erdbeer-Topfen-Creme:

ca. 350g gewaschene und geschnittene Erdbeeren
Etwas Zucker

500g Magertopfen (Magerquark)
4 Blatt Gelatine oder eine gleichwertige Menge Agar-Agar (Umrechnung beachten)

Du brauchst zusätzlich eine Tarte- bzw. Quicheform (z.B. von Zenker), alternativ kannst du auch eine normale Springform bis zur Mitte befüllen.

Zubereitungszeit

Zubereitung des Teigs: 20 Minuten

Teig kalt stellen: 30+ Minuten

Zubereitung Erdbeer-Püree: 10 Minuten + 20-30 Minuten kalt stellen

Zubereitung der Creme: 10 Minuten

Kalt stellen der fertigen Tarte: mind. 3 Stunden

Erdbeertarte mit Topfen - So wird's gemacht

Mürbteig vorbereiten

  1. Die Butter, das MehlSalz und Eier mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Ist der Teig nach längerem Kneten noch zu bröselig, gib einen klitzekleinen Schluck Wasser dazu. Ist er zu klebrig, hilf dir mit etwas Mehl.
  3. Der Teig wird nun in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Nach der Kühlzeit den Teig ausrollen und in eine Tarteforme geben. Mit einer Gabel einstechen und mit Blindbackgewichtern für ca. 20-25 Minuten bei 200°C Ober-Unterhitze goldbraun backen.
  5. Der Teig muss nun gut auskühlen.

Erdbeer-Püree für die Creme vorbereiten

  1. Die gewaschenen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und in einen kleinen Topf geben. Jetzt 1-2 Esslöffel Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze aufköcheln lassen.
  2. Die Erdbeeren sollten sich nun langsam verflüssigen und Marmeladeähnliche Konsistenz annehmen.
  3. Sind die Erdbeeren schön weich, mixt du das Püree mit dem Stabmixer schön durch. Alternativ kannst du sie durch ein Sieb passieren.
  4. Das Erdbeerpüree nun kalt stellen.

Die Erdbeer-Topfen-Creme

  1. Die Gelatine nach Anleitung vorbereiten und in einer Schüssel über Wasserbad weich werden lassen. Nimm hier eine größere Schüssel, denn man soll immer die Creme zur Gelatine geben, nicht umgekehrt (sonst können unschöne Bröckel entstehen).
  2. Den Topfen in einer Rührschüssel aufschlagen und mit kalt gewordenem Erdbeerpüree mixen
  3. Anschließend mit Puderzucker nach Geschmack süßen. Du kannst auch gänzlich darauf verzichten. Vertrau auf deinem Gaumen.
  4. Die Creme nun zur weichen Gelatine geben und gut verrühren. Anschließend auf den kalten Mürbteig-Boden verteilen, optional mit Erdbeerscheiben verzieren und für mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  5. Fertig ist deine Erdbeertarte mit Topfen.
Erdbeer-Quark-Tarte Hauptsacheesschmeckt einfaches Rezept