Orangenkekse hauptsacheesschmeckt
Weihnachten,  Kekse

Orangenkekse | Fruchtige Plätzchen

Zartes Biskuit und eine fruchtige Note: Orangenkekse sind eine fruchtige Alternative zu den oft sehr schokoladenhaltigen Weihnachtsplätzchen. Diese Kekse sind einfach und auch recht schnell gemacht, da hier das übliche zusammenkleben und glasieren einfach wegbleibt.

Schwierigkeitsgrad
Einfach

Zutaten

100g geschmolzene Butter
200g Zucker
3 ganze Eier
350g Mehl
1 Pkg Backpulver

Saft und Abrieb von 2 Bio-Orangen

Optional: ein Schuss Amaretto zum Saft dazu

Für den Pfiff: etwas Anis zum drüberstreuen

 

Ergibt rund 100 Stk.

Zubereitungszeit

Zubereitung: 20 Minuten

Backdauer: ca. 12-15 Minuten

Orangenkekse - So wird's gemacht

  1. Die Butter in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad schmelzen und auskühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Zucker, Eier, Orangensaft und Abrieb sehr schaumig schlagen.
  3. Nun das Mehl mit dem Backpulver in die Masse sieben und behutsam unterrühren
  4. Bereite nun dein erstes Blech mit Backpapier oder Dauerbackfolie vor. Die Plätzchen kannst du entweder vorsichtig mit einem Teelöffel in kleine Kleckse auf das Blech  portionieren. Ich persönlich empfehle das Umfüllen in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle bzw. einfach ein an der Ecke angeschnittener Gefriersack. Damit machst du schöne, gleichmäßige Häufchen. Vom Durchmesser her sollten sie etwas größer als 2€-Münzen sein. Sie gerinnen etwas, lass hier etwas Abstand zwischen den Orangenkeksen.
  5. Auf die Plätzchen kannst du nun etwas Anis drüber streuen (ganz wenig, das Zeug ist intensiv).
  6. Die Orangenkekse werden nun bei 175° Heißluft ca. 12-15 Minuten goldbraun gebacken. Anschließend auskühlen lassen und schon kannst du sie genießen.