Schwarzwälder Kirschtorte von hauptsacheesschmeckt
Süßes,  Torten

Schwarzwälder Kirschtorte | Tortenklassiker für jeden Anlass

Jeder kennt Torten oder Kuchen, die einfach bei Mama am Besten sind.  Diese Schwarzwälder Kirschtorte ist so ein Fall. Die ganze Familie wünscht sich diese regelmäßig als Geburtstagstorte.

Das Rezept vom Tortenboden stammt von einer inzwischen verstorbenen Nachbarin meiner Mutter.  Das Rezept existiert nur handschriftlich und die Angaben sind in Dekagramm. Die Küchenwaagen gingen damals einfach noch nicht so genau.

Die Füllung unserer Schwarzwälder Kirschtorte hat meine Mutter erfunden. Ursprünglich waren es einfach nur Kirschen mit Schlagobers. Dadurch ist die Torte aber sehr instabil. Mit der Puddingfülle hält sie einfach besser und schmeckt immer noch großartig.

Schwierigkeitsgrad
Mittelschwer/Aufwändig
Schwarzwälderkirsch Anschnitt

Schwarzwälder Kirschtorte

Zeit für einen Klassiker: Schwarzwälder Kirschtorte. Wir verraten dir ein Familienrezept, das wir gerne weitergeben. Denn dieser Torte kann man nicht widerstehen.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Backdauer 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 45 Min.
Gericht Nachspeise, Torte
Land & Region Deutschland
Portionen 1 Torte

Equipment

  • Springform (mit 24cm Durchmesser)

Zutaten
  

Teig

  • 8 Eigelb
  • 300 g Zucker
  • 100 g Öl
  • 6 Eiklar (Schnee)
  • 160 g Mehl
  • 1 Pkg Backpulver
  • 40 g Kakaopulver

Füllung

  • 1 Pkg Vanillepudding (Pulver)
  • Weichseln aus dem Glas
  • Kirschsaft
  • 1-2 EL Zucker
  • 250 ml Schlagobers (1 Becher)

Deko

  • 250 ml Schlagobers
  • Cocktailkirschen
  • etwas Schokodeko (optional)

So wird's gemacht
 

Die Tortenböden

  • Den Ofen auf 160° Umluft vorheizen.
  • Die Eier trennen und den Eischnee aufschlagen.
  • Anschließend die Dotter, Zucker und Öl schaumig schlagen.
  • Mehl, Backpulver und Kakao unter die Dotter-Zuckermasse unterheben. Anschließend den Schnee unterheben, damit die Böden schön fluffig bleiben.
  • Den Teig nun eine Tortenform füllen und ca. 40-45 Minuten lang backen. Danach die Stäbchenprobe machen.
  • Ist die Stäbchenprobe geglückt und es bleibt kein Teig mehr kleben, holt man den Boden aus dem Ofen und lässt ihn bei Raumtemperatur auskühlen.

Die Füllung

  • Die Weichseln abseihen 
    ACHTUNG! Weichselwasser aufbewahren
  • Das Weichselwasser in einem Messbecher abmessen und mit Kirschwasser auffüllen bis ca. 450 ml Wasser entsteht.
  • Nun das Kirsch/Weichselwasser mit dem Puddingpulver und 1-2 Esslöffel Zucker (je nach Süße des Saftes) verrühren.
  • Die Weichseln auf Kerne kontrollieren, man weiß ja nie.
  • Anschließend die Weichseln mit dem Puddinggemisch vermischen und nach Packungsangabe entweder in der Mikrowelle oder am Herd zu Pudding kochen.

Zusammensetzen der Schwarzwälder Kirschtorte

  • Den ausgekühlten Tortenboden 1x durschneiden.
  • Tortenring, in der die Torte gebacken wurde, seitlich mit einem Streifen Backpapier auskleiden.
  • Tortenboden der Schwarzwälderkirsch hineinlegen und die warme Puddingmasse reingießen.
  • Fest werden lassen (dies dauert mehrere Stunden). Idealerweise über Nacht.
  • Den kühlschrankkalten Schlagobers steif schlagen.
  • Auf die Kirschpuddingmasse eine Schicht Schlagobers verteilen.
  • Den zweiten Tortenboden daraufsetzen.
  • Den Pudding in der Torte komplett fest werden lassen. Hier einfach die Torte für ein paar Stunden wieder in den Kühlschrank stellen.
  • Jetzt kann man bedenkenlos den Tortenring lösen.

Und nun geht es ans dekorieren

  • Die Torte komplett mit aufgeschlagenem Schlagobers einstreichen.
  • Mit Schokostreusel, Schlagoberstupfen und Cocktailkirschen nach belieben verzieren.