Marillenkuchen vom Blech von hauptsachesschmeckt
Süßes,  Kuchen

Marillenkuchen vom Blech

Ein Versunkener Marillenkuchen ist für mich einfach Kindheit. Ich (auch Isabella) bin nicht weit von der Wachau aufgewachsen. Auch Obstbäume im näheren Umfeld wie den Garten der Großeltern tragen jedes Jahr reichlich Früchte. Dadurch gab es jedes Jahr ab Juli Marillen in unzähligen Formen wie Kuchen, Knödel oder Kompott. Oder eben einen klassischer Marillenkuchen. das Rezept geht übrigens mit allen Steinobstsorten wie Zwetschken, Pfirsich oder Kirschen. 

Da es sich um ein Rezept aus Omas Zeiten handelt, sind die Zutaten in Dekagramm (dag) angegeben: 1dag=10g

Schwierigkeitsgrad
Einfach
Marillenkuchen vom Blech von hauptsachesschmeckt

Marillenkuchen

Ein köstlicher Marillenkuchen ist ab dem Hochsommer ein Highlight der Marillensaison. Vor allem, wenn man an die super leckeren Wachauer Marillen gelangt - oder noch besser, die aus dem eigenen Garten, die hierzulande gerne als Kompott, Knödel und Marmelade verarbeitet werden. Omas Rezept ist dabei simpel wie genial.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Gericht Kuchen, Nachspeise
Land & Region Österreich
Portionen 1 Blech

Equipment

  • Küchenmaschine
  • Backblech
  • Backpapier
  • Teigspachtel
  • Messer

Zutaten
  

  • 10 dag Butter oder Margarine
  • 30 dag Zucker
  • 30 dag Mehl
  • 3 Eier
  • 10 EL Milch
  • 1/2 Pk Backpulver
  • Marillen

So wird's gemacht
 

  • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  • Butter (oder Margarine), Zucker und Dotter mit dem Mixer oder in der Küchenmaschine schaumig schlagen.
  • Danach das Mehl und die Milch unterrühren.
  • Nun vorsichtig den Schnee unterheben.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.
  • Jetzt den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen.
  • Obst (Marillen, Zwetschken und Co.) aufschneiden, den Kern entfernen und auf den Kuchen legen.
    Unser Blech-Marillenkuchen, bevor er gebacken wird
  • Jetzt den Marillenkuchen für 30-40 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen und mit etwas Staubzucker servieren.
Datenschutz
Ich, Isabella Voak & Jasmine Schilcher (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Isabella Voak & Jasmine Schilcher (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: