Pfirsich Chutney mit Amaretto von Hauptsacheesschmeckt
Herzhaftes

Pfirsich Chutney mit Amaretto | Exotische Grillsauce

Chutneys sind tolle Begleiter zu Fisch und Fleisch. Die süßlich pikante Mischung aus Frucht und Gemüse hebt dabei Gegrilltes und Gebratenes auf das nächste kulinarische Level. Ursprünglich kommt das Chutney aus Indien und wird hier zu Currys gereicht, die Briten brachten sie als „herzhafte“ Marmelade dann nach Europa. Mein selbst kreiertes Pfirsich Chutney hat ein fruchtig-süßes Aroma mit einem Hauch von Marzipan durch Amaretto. Ein Hit auf jeder Grillparty.

Schwierigkeitsgrad
Einfach

Zutaten

Ergibt ungefähr ein großes Marmeladenglas

1 Paprika
1 große Tomate (oder eine Handvoll kleine)
2 frische Pfirsiche
1 mittelgroße Zwiebel

100 ml Amaretto
100 ml Wasser
Saft 1/2 Zitrone

Salz, Pfeffer

Optional für die, die es gerne etwas schärfer mögen: ein Spritzer Tabasco oder ein paar Chiliflocken nach Geschmack

Zubereitungszeit

Zubereitung: ca. 20-30 Minuten

Pfirsich Chutney - So wird's gemacht

  1. Die Zwiebel schälen, das restliche Gemüse und die Pfirsiche waschen, entkernen und klein schneiden.
  2. Die klein gewürfelte Zwiebel in etwas neutralem Öl in einem Topf anbraten und anschließend die Tomaten, Paprika und die Pfirsiche hinzufügen.
  3. Jetzt alles gut anbraten, bis Gemüse und Obst schön weich sind.
  4. Nun den Amaretto hinzufügen und kurz verkochen lassen. Anschließend das Wasser hineingeben und gut einköcheln lassen.
  5. Jetzt wird abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und (wenn du magst) scharfen Flocken oder einem Spritzer Tabasco (Sambal Oelek geht auch).
  6. Das Chutney muss jetzt gut 10-15 Minuten einköcheln, sodass eine Marmeladenartige Konsistenz entsteht. Sind die Gemüsestückchen zu groß bzw. kommt dir alles zu Flüssig vor, kannst du das Pfirsich Chutney mit dem Stabmixer anpürieren. Nur kurz pürieren, hierbei soll es kein Brei werden, sondern wie eben erwähnt mehr in Richtung Marmelade gehen.
  7. Zu guter Letzt kannst du noch etwas abschmecken (mehr Süße durch Zucker, mehr Säure durch Zitrone oder etwas Pfiff durch mehr Schärfe). Dein Gaumen entscheidet. 
Im Kühlschrank hält sich dieses Pfirsich Chutney locker 1-2 Wochen, längere Vergleichsdaten habe ich leider nicht, da es einfach nie länger überlebte.
 
Chutneys sind sehr vielseitig, solltest du keinen Amaretto bei der Hand haben, kannst du die Süße durch Zucker oder Honig oder andere vergleichbare Liköre hinzufügen. Hier musst du die Wassermenge entsprechend anpassen. Früchte wie Mango, Nektarine oder Marille (Aprikose) eignen sich auch super für Chutneys.
Datenschutz
Ich, Isabella Voak & Jasmine Schilcher (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Isabella Voak & Jasmine Schilcher (Wohnort: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: