Spargel Quiche von hauptsacheesschmeckt
Herzhaftes,  Ofengerichte

Herzhafte Spargel Quiche

Eine köstliche Quiche macht sich immer gut auf dem Mittagstisch. Wir haben uns diesmal für die Variante einer vegetarischen Spargel Quiche entschieden. Denn gerade zur Spargelsaison von April bis Juni kochen wir gerne mit dem Spargelgewächs, vor allem, wenn wir ihn aus der Region erhalten.

In unserer Spargel Quiche kommt – wie am Bild erkennbar – weißer Spargel zum Einsatz. Das Rezept funktioniert aber auch mit grünem und violetten Spargel. Letzterer ist die teuerste Variante hierzulande (sieht aber besonders fancy aus). Eine Mischung aus grün und weiß ist genauso möglich. Du musst nur ein paar Eigenheiten bei den unterschiedlichen Spargel-Arten berücksichtigen, denn der grüne muss nicht zwangsläufig geschält und vorgegart werden, der weiße aber schon.

Schwierigkeitsgrad
Mittel
Vegetarische Spargel Quiche von hauptsacheesschmeckt

Spargel Quiche

Wir verraten dir unser Rezept für Spargel Quiche mit Mürbteigboden. Die Zubereitung ist dabei relativ simpel und sieht noch dazu toll aus.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Backdauer 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • 1 Tarteform oder Springform
  • Blindbackgewicht Bohnen, Reis, eigene Gewichte - ganz ohne geht es auch

Zutaten
  

Mürbteigboden

  • 100 g Butter (kalt)
  • 200 g Mehl
  • 2 ganze Eier
  • etwas Salz

Fülle

  • 500 g Spargel
  • ½ Zwiebel
  • 1-2 Frühlingszwiebel (Alternativ zum normalen Zwiebel)
  • 2 Eier
  • 250 ml Schlagobers (oder Cremefine)
  • 100 g Bergkäse (gerieben)

So wird's gemacht
 

Teig vorbereiten

  • Der Mürbteit für die Spargel Quiche muss etwas ruhen, deshalb wird er als erstes zubereitet. Hier werden die kalte Butter, das Mehl und die Eier mit dem Salz einfach in einer Schüssel per Hand oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verknetet.
  • Anschließend wird der Teig in Frischhaltefolie gewickelt und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank gelagert. Bis wir ihn für die Quiche brauchen.

Spargel vorbereiten

  • Je nach der gewählten Spargelsorte wird der weiße Spargel geschält und in heißem Salzwasser für ca. 3 Minuten blanchiert. Die Schale lässt sich übrigens super für einen kräftigen Fond einer Spargelsuppe verwenden.
  • Grüner Spargel muss nicht geschält oder vorgekocht werden. Oft muss das untere Drittel aber doch gecheckt werden. Mach dabei einen einfachen "Bruchtest". Biege den Spargel am unteren Ende so weit, bis das Ende abbricht. Dieses Stück ist meist stark holzig und nicht gut genießbar. Grünen Spargel brate ich vor dem Backen in der Quiche für 1-2 Minuten in etwas Olivenöl an (kann man, muss man aber nicht).

Die Quiche vorbereiten

  • Der kalt gestellte Teig wird nun auf der bemehlten Arbeitsfläche rund ausgerollt und in die vorab gefettete Tarteform (oder Springform) gelegt.
  • Der Teig wird nun bei 200° Ober-Unterhitze für ca. 5-7 Minuten blind gebacken. Hierfür brauchen wir die Gewichte, sonst schlägt der Teig blasen.

Die Fülle fertig machen

  • In einer Schüssel werden Schlagobers, Käse, Eier, Zwiebel (oder Frühlingszwiebel) mit ordentlich Salz und Pfeffer (ggf. etwas Muskat) gewürzt und anschließend gut verrührt.
  • Jetzt kannst du den vorher kurz gebackenen Teig aus dem Ofen holen und die Schlagobers-Käse-Ei-Mischung draufgeben. Auf diese Flüssigkeit kommt der vorbereitete Spargel drauf und wird nun für weitere 25-30 Minuten goldbraun gebacken.
  • Fertig ist deine Spargel Quiche à la Hauptsache, es schmeckt.