Erdbeer Tiramisu von Hauptsacheesschmeckt
Süßes,  Desserts

Erdbeer Tiramisu | Fruchtiges Tiramisu mit Erdbeernote

Ein Tiramisu ist Himmel zum Löffeln. Die süße Creme, leckere Biskotten (Löffelbiskuit), ein Hauch von Kaffee und Amaretto und Erdbeeren. Erdbeeren? Genau! Dieses Tiramisu hat eine fruchtige Erdbeercreme, die wunderbar mit den klassischen Zutaten harmoniert. Unser Erdbeer Tiramisu passt perfekt zum Frühling und zur beginnenden Erdbeer-Saison. Lies hier unser Rezept und lass ich inspirieren.

Ich habe bewusst ein Rezept ohne Ei gewählt, es mag weniger „original“ sein, ist aber auch geeignet für empfindliche Mägen wie z.B. von Schwangeren.

Schwierigkeitsgrad
Einfach
Erdbeer Tiramisu von Hauptsacheesschmeckt

Erdbeer Tiramisu

Perfekt für die Erdbeersaison im Frühsommer eignet sich ein himmlisches Tiramisu mit Erdbeernote. Was als Wunsch des Partners entstand, entwickelte sich zum beliebten Familiendessert. Probiere es aus.
Zubereitungszeit 20 Min.
Kalt stellen 2 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 50 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Italienisch
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • tiefes Blech oder Ofenform zum Schichten

Zutaten
  

Erdbeer-Püree

  • 300 g frische Erdbeeren
  • 3 EL Zucker
  • 1 Schuss Amaretto

Creme

  • 500 g Mascarpone
  • 80 g Puderzucker
  • 5-6 EL Amaretto

"Teig"

  • 2 Pkg Biskotten (= Löffelbiskuit)
  • 1 Tasse schwarzer Kaffee

5-7 EL Kakaopulver zum bestäuben

    So wird's gemacht
     

    Erdbeerpüree vorbereiten

    • Das Erdbeer-Püree musst du vorbereiten. Hier einfach die Erdbeeren waschen, in Stücke bzw. Scheiben schneiden und in einen kleinen Kochtopf erhitzen. Den Zucker drüberstreuen und mit einem Schluck Amaretto verfeinern (je nach gewünschter Süße etwas mehr oder weniger) und die Masse aufkochen lassen.
    • Die Erdbeeren nun mit dem Pürierstab zu einem feinen Erdbeerpüree verarbeiten und ab in den Kühlschrank, damit es auskühlt.

    Kaffee kochen nicht vergessen

    • Für das Tiramisu nun eine Tasse Kaffee vorab aufbrühen und beiseite stellen.
      Tipp: Wenn du wie ich darauf vergisst, stell das Häferl einfach für 10 Minuten in den Tiefkühler.

    Die Creme machen und das Tiramisu schichten

    • Jetzt die Mascarpone, Zucker, den Amaretto und das Erdbeerpüree zu einer geschmeidigen Creme verrühren.
      Tipp: Wenn dir eine festere Creme lieber ist (wir löffeln unser Tiramisu), dann füge noch 3 Blätter Gelatine hinzu. Die Gelatine hier kurz in kalten Wasser weich werden lassen und dann über ein Wasserbad zerlassen. Anschließend rasch die Mascarponecreme unterrühren, damit keine unschönen Gelatinefäden entstehen.
    • Nun die Biskotten in eine Auflaufform oder einem tieferen Blech auflegen und mit ein paar Esslöffel Kaffee gleichmäßig beträufeln.
    • Die erste Schicht Creme auftragen und verteilen.
    • Eine weitere Schicht Biskotten wieder darauf legen und mit Kaffee beträufeln.
    • Wieder eine Schicht Creme drauf und dies abwechselnd mit den Biskotten so lange wiederholen, bis du das Tiramisu mit Creme abschließt. Dieses Rezept reicht je nach Formgröße für ca. 2-3 Reihen Biskotten und Creme.
    • Kakaopulver drüber pudern und dann mindestens 2 Stunden kalt stellen.
    • Optional kannst du noch extra Erdbeerscheiben dazwischen oder obendrauf platzieren. Fertig ist dein Erdbeertiramisu ohne Ei.

    Eine Antwort schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Rezeptbewertung