Quiche Lorraine Hauptsacheesschmeckt
Herzhaftes,  Ofengerichte

Quiche Lorraine | Französischer Klassiker

Mit einer Quiche Lorraine à la hauptsacheesschmeckt zauberst du einen Hauch von Frankreich auf deinen Küchentisch. Ich verrate dir hier mein Rezept für eine köstliche Quiche mit herzhaftem Speck und frischer Frühlingszwiebel. Fast genauso wie das Original.

Schwierigkeitsgrad
Mittel
Quiche Lorraine Hauptsacheesschmeckt

Quiche Lorraine

Eine Quiche Lorraine ist ein französischer Klassiker der Extraklasse. Knuspriger Mürbteig trifft auf sahniger Füllung, herzhaften Speck und köstlicher Würze. Du siehst, wir schwärmen gerne von unserer Quiche. Und verraten dir unser Rezept.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Backdauer 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Tarte- bzw. Quicheform (z.B. von Zenker)
  • alternativ kannst du eine Springform bis zur Mitte befüllen
  • Getrocknete Bohnen oder Reis oder eigene Blindbackkugeln mit Backpapier zum Blindbacken des Teiges

Zutaten
  

Mürbteig

  • 100 g kalte Butter
  • 200 g glattes Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 ganze Eier
  • falls nötig: ein kleiner Schluck Wasser

Füllung

  • 100 g Bauchspeck (gewürfelt)
  • 4 Stk Frühlingszwiebel
  • 100 g Bergkäse (oder anderer aromatischer geriebener „Stinkekäse“)
  • 2 Eier
  • 250 ml Schlagobers bzw. Cremefine

So wird's gemacht
 

Mürbteig vorbereiten

  • Die Butter, das MehlSalz und Eier mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand zu einem glatten Teig verkneten.
  • Ist der Teig nach längerem Kneten noch zu bröselig, gib einen klitzekleinen Schluck Wasser dazu. Ist er zu klebrig, hilf dir mit etwas Mehl.
  • Der Teig wird nun in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

Füllung für die Quiche vorbereiten

  • Den Bauchspeck (ich nehme hier immer vorgeschnittenen) in feine, kurze Streifen oder Würfel schneiden sowie den Frühlingszwiebel ebenfalls fein schneiden. Den Käse reiben.
  • Das Weiße der Frühlingszwiebel mit dem Speck nun in einer Pfanne kurz anbraten.
    Parallel eine große Schüssel vorbereiten.
  • Hier Schlagobers bzw. Cremefine mit den Eiern mit einem Schneebesen verquirlen. Jetzt den Käse sowie den angebratenen Speck und Zwiebel hinzufügen.
  • Die Masse gut verrühren und kräftig würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Einen Teil der grünen Zwiebelringe ebenfalls unterrühren, den Rest behalten wir uns für die Quiche zum garnieren.
  • Die Füllung beiseite stellen und den Teig aus dem Kühlschrank nehmen.

Quiche fertig stellen

  • Die Tarteform mit Butter oder Backspray gut einfetten und das Rohr auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen und in die Tarteform legen. Den Mürbteig am Rand festdrücken und überstehenden Teig abschneiden bzw. geschickt in der Form verteilen. Bei einer Springform wird der Rand nur zur Hälfte gefüllt.
  • Den Teig nun mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit Backpapier auslegen. Die Bohnen bzw. den Reis oder Blindbackgewichte hineingeben und die Quiche ca. 15 Minuten blind backen.
  • Anschließend die Gewichte und das Backpapier entfernen und die vorbereitete Füllung hineingeben. Die Masse der Quiche Lorraine vorsichtig verteilen und für weitere 25-35 Minuten goldbraun backen.
  • Beim Servieren mit dem frischen Frühlingszwiebel garnieren. Bon appetit.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung